Für Lieferscheine gilt eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist von sechs Jahren. Die Ablage der angelieferten Dokumente in Papierform in Ordner ist aufwändig und benötigt viel Platz. Wenn tatsächlich ein Lieferschein nach einiger Zeit wieder benötigt wird, ist auch die Suche nach dem richtigen Papier sehr zeitaufwändig.

Besser ist in jedem Fall die digitale Ablage der Belege da, wo sie hingehören: Als Anlage zu der entsprechenden SAP-Bestellung.

Unser Produkt DELIVERY NOTES+ erlaubt Ihnen eine schnelle, automatisierte und revisionssichere Erfassung, Verarbeitung und Ablage von Lieferscheinen in Ihrem SAP-System.

Schnelle Erfassung

Die eingehenden Lieferscheine werden direkt beim Wareneingang mit einem Barcode-Aufkleber versehen. In einem zweiten Schritt wird dann ein ganzer Stapel von Lieferscheinen eingescannt und die Lieferscheine jeweils in eine Multi-Page-PDF/A-Datei konvertiert.

Optimale Verarbeitung

Mit unserer OCR-Lösung werden die relevanten Lieferanten-Informationen automatisch ausgelesen. Auf Basis dieser Informationen stellt DELIVERY NOTES+ mit sehr hoher Treffsicherheit den richtigen Lieferanten und die passende Bestellung fest.

Revisionssichere Ablage

Schließlich wird der jeweilige Lieferschein als Anlage zur SAP-Bestellung abgelegt. Damit ist sichergestellt, dass die Dokumente revisionssicher archiviert sind und jederzeit auf Knopfdruck angezeigt werden können.

Unterstützung im Fehlerfall

Ist aufgrund von Verschmutzungen der Papiere oder fehlerhaft durchgeführter Scans auf Basis des OCR-Laufs keine sichere Zuordnung der digitalisierten Dokumente möglich, schlägt DELIVERY NOTES+ den wahrscheinlichsten Lieferanten und die wahrscheinlichste Bestellung vor und bietet sie dem zuständigen Mitarbeiter zur manuellen Bestätigung an.

Option: Einbeziehung eines externen Dienstleisters

Lieferscheine und Frachtbriefe sind häufig zerknittert, mit handschriftlichen Ergänzungen versehen worden oder weisen Flecken auf. Als mehrseitige Dokumente sind sie meist zusammen geheftet und müssen entsprechend vor dem Scannen manuell aufbereitet und z.B. mit Stempeln oder Aufklebern versehen werden. Diese Arbeiten können natürlich wie bisher Ihre eigenen Mitarbeiter durchführen, alternativ bieten wir aber in Zusammenarbeit mit unseren erfahrenen Partnern auch die komplette externe Verarbeitung der Lieferscheine und Frachtbriefe durch einen Dienstleister an:

Bei dieser Variante werden die Lieferscheine und Frachtbriefe bei Ihnen im Unternehmen nur gesammelt und täglich von einem Versender abgeholt, der sie zu unserem Dienstleister bringt. Der Dienstleister bereitet dann die Papiere vor, führt das Scannen und die OCR-Erkennung durch und übernimmt mit Hilfe von DELIVERY NOTES+ auch die Zuordnung zur passenden Bestellung. Die Ablage im SAP-System erfolgt entweder per VPN-Verbindung oder durch Datei-Transfer. In jedem Fall stehen die Lieferscheine spätestens 24 Stunden nach Abholung der Papiere in Ihrem SAP-System zur Verfügung.

Der Dienstleister bewahrt danach die Papier-Lieferscheine für einen vereinbarten Zeitraum auf und entsorgt sie anschließend fachgerecht. Damit entfällt in Ihrem Unternehmen das komplette Papierhandling für die Lieferscheine und Frachtpapiere.

Die Abrechnung erfolgt pro verarbeitetem Dokument, so dass durch die eingesparte Arbeitszeit direkt spürbare Kosteneinsparungen entstehen.

Sie haben Interesse an weitergehenden Informationen zu diesem Produkt?

Infomaterial

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne zusätzliche Informationen zu diesem Produkt zu.

Anfrage per Email

Online-Präsentation

Wir stellen Ihnen die Features dieses Produktes gerne kurzfristig im Rahmen einer Online-Präsentation vor.

Anfrage per Email

Persönliches Gespräch

Auch für ein persönliches Gespräch oder eine Produktvorstellung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Terminanfrage per Email

Trademark Attribution: SAP, SAP ERP and ABAP are trademarks or registered trademarks of SAP AG in Germany and in several other countries.